Zutaten

1/2 Tasse Sahne-Sherry
1/2 Tasse goldene Rosinen
3 mittlere rote Paprikaschoten
2 mittelgroße gelbe Paprikaschoten
2 Teelöffel koscheres Salz
1 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Esslöffel gehackter Knoblauch (3 Zehen)
3/4 Tasse gehackte grüne entkernte Oliven (4 bis 6 Unzen mit Kernen)
8 in Öl verpackte Sardellenfilets, abgetropft und zerkleinert (vegetarische Version weglassen; siehe Rezeptnotiz)
1 große Tomate, entkernt und gewürfelt
1 knapper Teelöffel Safranfäden, zerbröselt
2/3 Tasse grobe frische Brotkrumen von einem Baguette (Krusten entfernt)
1/3 Tasse gutes Olivenöl
Gehackte frische glatte Petersilie


Zubereitung

  1. Den Ofen auf 375°F vorheizen.
  2. Sherry und Rosinen in einem kleinen Topf verrühren, zum Kochen bringen und 5 Minuten köcheln lassen, bis der größte Teil der Flüssigkeit verdampft ist. Die überschüssige Flüssigkeit abtropfen lassen und die Rosinen beiseite stellen.
  3. In der Zwischenzeit jede Paprikaschote durch den Kern halbieren und die Rippen und Kerne entfernen. Jede Hälfte der Länge nach in 3 Keile schneiden und mit der Schnittfläche nach oben in einer einzigen Schicht in zwei großen, flachen Ofen-Tisch-Backformen anordnen. Mit 1 Teelöffel Salz bestreuen.
  4. In einer mittelgroßen Schüssel die eingeweichten Rosinen, Knoblauch, Oliven, Sardellen, Tomaten, Safran, Semmelbrösel, Olivenöl, 1 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel Pfeffer vermengen. Verteilen Sie etwa einen Esslöffel der Mischung auf jedem Pfefferspalt.
  5. 35 bis 40 Minuten backen, bis die Paprikaschoten weich sind und die Füllung oben etwas knusprig ist. Mit Petersilie bestreuen und warm oder bei Zimmertemperatur servieren.


    REZEPTHINWEISE
    Vegetarische Tapas: Lassen Sie die Sardellen weg. Sie können noch ein paar Esslöffel gehackte grüne Oliven hinzufügen oder eine Olivenmischung verwenden, um den Geschmack runder zu machen.
    Machen Sie weiter: Bereiten Sie die Paprika mit der Füllung vor, decken Sie sie zu und lassen Sie sie bis zu 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren backen.

Du suchst noch nach dem passenden Safran für dieses leckere Rezept?
Du findest ihn auf unserer Amazonseite
!


Kategorien: RezepteVorspeisen

%d Bloggern gefällt das: