Zutaten

1 Esslöffel getrocknete Jasminknospen
1 Teelöffel Honig
2 großzügige Prisen Safran (etwa 60 Stränge), oder mehr nach Bedarf
Koscheres Salz
2 Stangen ungesalzene Butter
1 Esslöffel plus 1 Teelöffel getrocknete Kamillenblüten, auf Wunsch mit frischen Blüten zum Garnieren
2 Esslöffel gelbes Maismehl (feine Polenta)
1 lb. Spaghettoni
2 Teelöffel gemahlene getrocknete Ringelblume


Zubereitung

  1. Machen Sie die Jasminbrühe: In einem mittelgroßen Kochtopf 1 3⁄4 Tassen Wasser zum Kochen bringen. Den Jasmin hinzufügen; 10 Minuten ziehen lassen. Den Jasmin abseihen, dann den Honig, den Safran und eine Prise Salz einrühren. (Es sollte ein gesättigtes Gelb sein; fügen Sie nach Bedarf mehr Safran hinzu).
  2. Die Kamillenbutter herstellen: In einem kleinen Topf bei schwacher Hitze die Butter hinzufügen und 10 Minuten kochen lassen, bis sie geschmolzen ist, aber nicht schmilzt (ca. 130°). Die getrocknete Kamille hinzufügen und 10 Minuten ziehen lassen; abseihen.
  3. In der Zwischenzeit in einer trockenen, mittleren Pfanne bei mittlerer Hitze das Maismehl und 1⁄2 Teelöffel Salz hinzufügen. Unter Rühren 11-13 Minuten kochen, bis sie geröstet sind. In eine Schüssel geben und aufbewahren.
  4. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Das Jasminwasser bei mittlerer Hitze in eine große Pfanne geben. Die Nudeln in kochendem Wasser kochen, bis sie leicht aufgeweicht sind (4 Minuten). Die Nudeln mit einer Zange in die Jasminbrühe geben; kochen, schwenken und nach Bedarf Nudelwasser hinzufügen, bis sie al dente sind, 3-5 Minuten.
  5. Die Nudeln auf einem Teller anrichten und drei Viertel der Kamillenbutter dazugeben; mit Salz abschmecken und zum Bestreichen schwenken. Mit dem Maismehl bestäuben, mit der restlichen Butter bestreuen und mit dem Ringelblumenpulver und den Kamillenblüten bestreuen.

Du suchst noch nach dem passenden Safran für dieses leckere Rezept?
Du findest ihn auf unserer Amazonseite
!

%d Bloggern gefällt das: