Ein Tütchen Hoffnung – Jugendfreunde ziehen Safran-Handel auf

Frankfurter Neue Presse, von Alexander Gottschalk, 07.06.2018 Die Start-Up-Gründer Mohammad Mehdi Balutsch und Müslüm Örtülü wollen afghanischen Frauen ein unabhängiges Leben ermöglichen. Dafür setzen sie auf das teuerste Gewürz der Welt: Safran. Von Frankfurt aus soll es in alle Welt verkauft werden. Mohammad Mehdi Balutsch (31) kramt ein zwanzig-Gramm-Tütchen voll Weiterlesen…

HANDEL MIT SAFRAN: Der Duft der Heimat

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Lisa Kehler,  14.03.2018 Ein afghanisches Rezept ohne Safran ist für Mohammad Mehdi Balutsch ein Rezept ohne Seele. Der Frankfurter hat ein Start-up gegründet, um in den Handel mit dem edlen Gewürz einzusteigen. Als Mohammad Mehdi Balutsch das Paket öffnete, schlug ihm der vertraute Geruch seiner afghanischen Heimat Weiterlesen…